Hochzeits-Tipps

Hochzeitstage

Immer ein besonderes Ereignis

Die Hochzeitsnamen sind zum grössten Teil aus regionalen Traditionen heraus entstanden. Viele haben Ihren Ursprung in den Geschenken, die sich die Ehepartner zum Hochzeitstag gegenseitig verehren oder von Freunden erhalten. Sie werden auf dem gemeinsamen Weg noch jede Menge Hochzeitsfeste mit Ihrem Partner feiern dürfen. Wann welches Jubiläum ansteht, haben wir hier für Sie aufgeführt.

Nach 0 Jahren (Der Hochzeitstag)
Grüne Hochzeit Die Farbe des ersten Hochzeitstags rührt wahrscheinlich vom Kopfschmuck der Braut her: häufig trug sie einen Myrtenkranz. Ausserdem ist Grün die Farbe der Hoffnung.

Nach 1 Jahr Baumwollhochzeit (oder papierene Hochzeit)
Die Ehe gleicht noch einem unbeschriebenen Blatt.

Nach 3 Jahren Lederhochzeit
Die Ehe hat in der Regel ihre ersten Stürme überstanden und wurde bereits von einigen Wettern gegerbt.

Nach 5 Jahren Holzhochzeit
Beim 5jährigen Jubiläum gedenkt man der Beständigkeit der Verbindung. Holz symbolisiert Beständiges. Das Haus wurde teilweise mit Holzspänen geschmückt.

Nach 7 Jahren Kupferhochzeit
Das "verflixte 7. Jahr" ist überstanden. Nun wird die Ehe wohl noch so lange andauern, dass sie Patina ansetzen wird wie Kupfer. (Oder: man schenkt sich Glückspfennige für die weiteren Jahre - aus Kupfer).

Nach 8 Jahren Blechhochzeit
Wie nach einem Jahr der Alltag in's Leben einkehrt, wird nach 8 Jahren auch die Ehe als absolute Normalität erlebt. Man kennt sich inzwischen so gut, dass keine großen Missverständnisse mehr entstehen. Geschenke sind eher praktischer Natur, z. B. ein Kuchen-Blech.

Nach 10 Jahren Rosenhochzeit
Das erste "große Jubiläum". Mancherorts werden hierzu die Brautführer und -jungfern wieder eingeladen, es kann auch schon ein Fest mit Gästen veranstaltet werden. Die Rosen erinnern das Paar an den Anfang seiner Ehe, symbolisieren aber auch die volle Blüte, in der eine Verbindung nach einer solchen Spanne (erst) stehen kann.

Nach 12 1/2 Jahren Nickelhochzeit
In Norddeutschland auch Petersilienhochzeit genannt. Sie bezeichnet die Mitte zwischen grüner und silberner Hochzeit. Die Eheleute werden daran erinnert, dass ihre Ehe dauernde Aufmerksamkeit erfordert. In manchen Regionen Deutschlands laden sich die Gäste an diesem Datum selber ein und erscheinen mit eigener Verplegung und natürlich einem Sträußchen Petersilie!

Nach 15 Jahren Gläserne Hochzeit, Kristall-Hochzeit
Geschenkte Gläser und Schalen ersetzen die Teile, die inzwischen zu Bruch gegangen sind. Wichtiger: Die Partner sollen ehrlich und aufrichtig miteinander umgehen - für den anderen so durchsichtig sein wie Glas, und gleichzeitig funkelnd wie Kristall.

Nach 20 Jahren
Der Porzellananteil des Hausstands hielt etwas länger als der gläserne, aber nach 20 Jahren ist auch er deutlich dezimiert und wird hier wieder aufgefüllt.

Nach 25 Jahren Silberhochzeit
Die Ehe, die nun ein viertel Jahrhundert dauert, hat ihren bleibenden Wert unter Beweis gestellt. Das Jubelpaar trägt Silberkranz und Silbersträußchen.

Nach 30 Jahren Perlenhochzeit
Die gemeinsamen Jahre, auf die man zurückblicken kann, erscheinen in der Anzahl wie die Perlen auf einer Perlenkette. Symbolträchtiges Geschenk für die Ehefrau also: Kette mit 30 Perlen.

Nach 35 Jahren Leinwandhochzeit
Dieses Jubiläum hängt mit einem früher gepflegten Brauch zusammen: Das Ehepaar ließ sich in diesem Lebensabschnitt als Paar auf Leinwand portraitieren. Nach 40 Jahren Rubinhochzeit Das Paar drückt seine Freude darüber aus, dass die Liebe so lang gehalten hat: der Ehering der Braut wird mit einem Edelstein versehen. Der Rubin ist traditionell der Stein der Liebe (und des Feuers). Auch gebräuchliche Steine erklären die Smaragdhochzeit.

Nach 50 Jahren Goldhochzeit
Für die Eheleute ist ihre Verbindung inzwischen wertvoll wie Gold geworden, genauso dauerhaft und glänzend. Viele Paare kaufen sich neue Ringe, um den Bund für's Leben nochmal zu bekräftigen. Es ist ein schöner Brauch, dieses Jubiläum in der Kirche bei einer speziellen Nachtrauung zu feiern.

Nach 60 Jahren Diamantene Hochzeit
Als wertvoller Edelstein steht der Diamant als Symbol für Unvergänglichkeit.

Nach 65 Jahren Eiserne Hochzeit
Eisen ist ein stahlharter Werkstoff, kaum zu verbiegen und nur unter hohen Temperaturen zu schmelzen.

Nach 67 1/2 Jahren Steinhochzeit
Stein gilt als Zeichen für ewige Haltbarkeit, und als kleine Ewigkeit sind 67 1/2 Jahre durchaus zu bezeichnen.

Nach 70 Jahren Gnadenhochzeit
Gemeinsam alt zu werden ist leider längst nicht allen Eheleuten vergönnt. Solch eine lange Zeit verheiratet zu sein ist sicherlich eine Gnade.

Nach 75 Jahren Kronjuwelenhochzeit
Es gibt nichts Kostbareres, Edleres und Haltbareres als Kronjuwelen. Ein zutreffendes Gütesymbol für eine Ehe, die so lange Bestand hatte.

I rat5 2

Dummy tage1

Kupferhochzeit

Rosenhochzeit

Dummy tage2

Silberhochzeit

Goldene hochzeit

Kronjuwelenhochzeit

Zurück